49086

Sony stellt eigenen Handheld vor

30.08.2000 | 17:08 Uhr |

Sony hat seinen Handheld namens Clie jetzt zur Vorbestellung bereit gestellt. Für 399 Dollar kann er jetzt Online reserviert werden. Lieferbar soll er ab September sein. Entgegen den Vorankündigungen verfügt Clie nicht über ein Farbdisplay. Der Handheld ist das erste Produkt der Sony-Palm Zusammenarbeit, die letztes Jahr verkündet wurde.

Sony hat seinen Handheld namens Clie jetzt zur Vorbestellung bereit gestellt. Für 399 Dollar kann er jetzt Online reserviert werden. Lieferbar soll er ab September sein. Entgegen den Vorankündigungen verfügt Clie nicht über ein Farbdisplay. Der Handheld ist das erste Produkt der Sony-Palm Zusammenarbeit, die letztes Jahr verkündet wurde.

Clie basiert auf Palm OS 3.5 und unterstützt Windows 98, 98 SE und 2000 Professional. Er verfügt über 8MB Speicher, 2MB Flash Memory und einen austauschbaren 8MB Memory Sticks. Memory Sticks sind auch mit 16, 32 und 64 MB verfügbar und diesen dem Datenaustausch zwischen kompatiblem Geräten.

Sony hatte sich entschlossen, vorerst auf das angekündigte Farbdisplay zu verzichten. Als Grund dafür wurde die weltweite Knappheit von Display-Komponenten angegeben. Eine Version des Clie mit Farbedarstellung soll in den USA nächstes Jahr erhältlich sein.

Clie verfügt ersten Beurteilungen zufolge nicht über viele technische Vorteile gegenüber den Konkurrenzmodellen. Der größte Unterschied zum Palm Vx dürfte die Unterstützung des Memory Sticks sein. (PC-WELT, 30.08.2000, meh)

Sony: Preiswerte Handheld-PCs (PC-WELT Online, 17.5.2000)

Preiswerter Palm-Clone (PC-WELT Online, 23.3.2000)

PocketPC kommt Mitte April (PC-WELT Online, 23.3.2000)

Palm gewinnt Sony (PC-WELT Online, 16.11.1999)

0 Kommentare zu diesem Artikel
49086