2095260

Sony startet eigenes Crowd-Funding-Portal

02.07.2015 | 05:01 Uhr |

Über das japanische Portal First Flight will Sony künftig eigene Projekte per Crowd-Funding finanzieren.

Mit First Flight hat Sony in dieser Woche ein eigenes Crowd-Funding- und E-Commerce-Portal in Japan gestartet. Über die Website können Projekte von Sony-Mitarbeitern eingereicht und in drei Etappen vom Konzept zum fertigen Produkt gebracht werden. In der ersten Etappe können neue Ideen vorgestellt und über das Portal diskutiert werden. In Phase zwei kann per Crowd-Funding nach Geldgebern gesucht werden, während das fertige Produkt in der dritten Phase vertrieben werden kann.

Sony sammelte mit zwei Projekten bereits erste Erfahrungen in diesem Bereich. Die E-Paper-SmartwatchFES und die MESH-Sensoren, mit denen Gegenstände des alltäglichen Lebens ins Internet der Dinge eingegliedert werden können, sind auf First Flight bereits als Referenzen vertreten.

Mit der HUIS-Universalfernbedienung wird auf der Website auch ein neues Produkt vorgestellt, das aktuell noch nach Geldgebern sucht. Das Gerät ist in etwa so groß wie ein Smartphone, verfügt über eine E-Paper-Display und kann per Infrarot unterschiedliche Geräte im Haushalt steuern. Bei erfolgreicher Finanzierung könnte das Gadget vielleicht im nächsten Jahr für umgerechnet rund 182,50 Euro in den Läden stehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2095260