208730

Sony startet Camcorder-Offensive

12.01.2007 | 12:13 Uhr |

Der japanische Elektronikkonzern Sony will in den nächsten 3 Monaten 18 Camcorder-Modelle in den Markt einführen.

Sony kündigt für das nächste Vierteljahr 18 neue Camcorder an, darunter die vier Mini-DV-Kassetten-Modelle DCR-HC27, DCR-HC37, DCR-HC45 und DCR-HC47. Alle Geräte besitzen ein Carl-Zeiss-Vario-Tessar-Objektiv mit 20-, 25- bzw. 40-fachem optischen Zoom. Je nach Modell konnte der Weitwinkelbereich im Vergleich zum Vorgänger vergrößert werden. Serienmäßig sind die Geräte mit einem elektronischen Bildstabilisator, einer Nachtaufnahmefunktion und mehreren Belichtungsautomatiken ausgestattet. Darüber hinaus hat das Top-Modell HC47 eine automatische Verschlusszeitenanpassung von 1/25 ~ 1/215 Sekunde, um auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen bei einer Helligkeit von zwei bis fünf Lux akzeptable Bilder zu ermöglichen. Die Mini-DV-Camcorder sollen ab Februar verfügbar sein und zwischen 330 und 450 Euro kosten.

Das Sortiment an DVD-Camcordern wird um die Geräte DCR-DVD106, -DVD109, -DVD306, -DVD406 und -DVD506 erweitert. Alle unterstützen Double-Layer-Medien, wodurch auf eine Scheibe 110 statt wie bisher 60 Filmminuten passen. Fotos kann der Anwender über den Memory-Stick-Duo-Einschub laden. Bis auf den DCR-DVD106 zeichnen alle neuen DVD-Camcorder den Ton in Dolby Digital 5.1 auf. Die Akkulaufzeit der neuen H-Serie, wie z.B. der NP-FH100 des DVD406 und des DVD506, soll für bis zu sechs bzw. neun Stunden Aufnahme reichen. Die DVD-Camcorder sollen ebenfalls ab Februar erhältlich sein. Die Preise liegen voraussichtlich zwischen 450 und 900 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
208730