88394

Sony mit neuem Musik-CD-Kopierschutz

21.11.2002 | 14:43 Uhr |

Sony Music Entertainment (Japan) will Musik-CDs mit einem neuartigen Kopierschutzverfahren ausstatten, das es Anwendern ermöglichen soll, die Stücke auf ihrem PC zu speichern, gleichzeitig aber illegale Kopie verhindert. Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Sony Music Entertainment (Japan) will Musik-CDs mit einem neuartigen Kopierschutzverfahren ausstatten, das es Anwendern ermöglichen soll, die Stücke auf ihrem PC zu speichern, gleichzeitig aber illegale Kopie verhindert. Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Die so genannte "Label Gate CD" verfügt zu diesem Zweck über zwei verschiedene Arten von Musik-Daten. Die eine ermöglicht das Abspielen der CD in herkömmlichen Audio-Geräten, bei der anderen handelt es sich um verschlüsselte und komprimierte Daten für den Einsatz am PC.

Anwender können letztere Daten problemlos auf ihrem Rechner speichern, aber noch nicht anhören. Um die Daten zu entschlüsseln, muss der Käufer per Internet eine mit der CD mitgelieferten Seriennummer an SME senden. Nach Prüfung dieser Nummer erhält der Anwender einen Produkt-Key, der die Daten entschlüsselt, erklärt Yasushi Die, Sprecher der SME.

Die entschlüsselten Musik-Stücke können allerdings nur über die "Magiqlip"-Software, einen Musik-Player für Windows, von SME angehört werden. Über diese Software lassen sich auch Backups der Titel auf Festplatte speichern. Wird das Backup allerdings benötigt, muss der Key erneut von SME verifiziert werden.

Auf Festplatte gespeicherte Musiktitel dürfen auch auf andere Audio-Geräte übertragen werden, wenn diese die Anforderungen von SMEs Digital Rights Management-Technologie erfüllen. Hierbei kann das Musikunternehmen festlegen, wie viele solcher Kopien erlaubt sind.

0 Kommentare zu diesem Artikel
88394