1257292

Sony launcht E-Book-Lesegerät

13.03.2009 | 10:00 Uhr |

Zum Start der Leipziger Buchmesse hat Sony das E-Book-Lesegerät PRS-505 eingeführt. Ein spezielles Display soll für ermüdungsfreien Lesegenuss sorgen.

Mit dem PRS-505 hat Sony ein eigenes E-Book-Lesegerät vorgestellt. Das taschenbuchgroße Gerät unterstützt die Standardformate TXT, RTF und PDF. Zusätzlich kann das PRS-505 mit E-Books im Open-Source-Format EPUB umgehen. Das Display mit einer Bilddiagonale von 15 Zentimetern setzt auf die E-Ink-Technik. Auf diese Weise soll eine papierähnliche Darstellung erzielt werden, die auch bei längerem Gebrauch die Augen des Anwenders nicht ermüdet. Durch den Verzicht auf eine Hintergrundbeleuchtung wird Flackern vermieden. Laut Sony ist der Kontrast der Darstellung so hoch, dass selbst bei direkter Sonneneinstrahlung normales Lesen möglich ist.

Das PRS-505 wird über wenige Tasten und Menüs bedient. Lesezeichen erleichtern die Navigation in den gespeicherten E-Books. Die persönliche Bibliothek lässt sich beispielsweise nach Autoren, Titel oder Datum durchsuchen. Per Tastendruck kann der Anwender ein Buch an der zuletzt gelesenen Stelle fortsetzen. Der integrierte Akku reicht für bis zu 6.800 Seitenwechsel aus. Auf dem internen Speicherplatz finden rund 160 E-Books Platz, alternativ ist auch der Einsatz von Memory Sticks und SD-Speicherkarten möglich. Im Lieferumfang sind zwei Romane, einige Leseproben und ein passender Einband für das Gerät enthalten. Sony bietet das PRS-505 ab sofort für knapp 300 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1257292