Cloud-Dienst

Sony kauft Spiele-Streaming-Dienst Gaikai

Montag, 02.07.2012 | 12:30 von Benjamin Schischka
Playstation 3
Vergrößern Playstation 3
© Sony
Das Gerücht um den Aufkauf von Gaikai hat sich bewahrheitet – Sony verfügt nun über einen eigenen Spiele-Streaming-Dienst. Die Pläne mit Gaikai deutet der Konzern bereits an.
Ein Gerücht hat sich bewahrheitet: Sony kauft den Spiele-Streaming-Dienst Gaikai. Der Deal soll Sony 380 Millionen US-Dollar kosten und dafür einen neuen Cloud-Service bescheren. Der soll aber nicht nur der Playstation zu Gute kommen, wenn man den Worten von Andrew House, Präsident und Group CEO von Sony Computer Entertainment (SCE), glaubt. Er sieht die Vorteile für Core-Gamer und Casual-Spieler auf einer nicht näher definierten Vielzahl von Internet-fähigen Geräten. Zitat aus der Pressemitteilung :
„SCE will deliver a world-class cloud-streaming service that allows users to instantly enjoy a broad array of content ranging from immersive core games with rich graphics to casual content anytime, anywhere on a variety of internet-connected devices.”
(zu Deutsch: „SCE wird einen weltklasse Streaming-Dienst bieten, der seinen Nutzern den sofortigen Genuss einer breiten Palette von Inhalten bietet – von eindringlichen Core-Games mit 1A-Grafik bis zu Casual-Content – jederzeit, überall auf einer Vielzahl von internetfähigen Geräten.“)
 
Gaikai-Chef David Perry sieht sich geehrt den Spieleentwicklern der Playstation ein neues Werkzeug an die Hand zu geben und will viel mehr Menschen mit spannenden Inhalten erreichen:
„We're honored to be able to help SCE rapidly harness the power of the interactive cloud and to continue to grow their ecosystem, to empower developers with new capabilities, to dramatically improve the reach of exciting content and to bring breathtaking new experiences to users worldwide.”
(zu Deutsch: “Wir fühlen uns geehrt, SCE beim Einsatz der Cloud-Power zu helfen, ihr Ökosystem zu vergrößern, Entwicklern neue Möglichkeiten zu geben, die Reichweite spannender Inhalte dramatisch zu erhöhen und neue atemberaubende Erfahrungen Spielern weltweit zu liefern.“)
 
Mit der Hilfe der Gaikai-Serverfarmen und -Technik könnte Sony seine betagte Playstation 3 länger am Leben erhalten. Unterstützt von Streaming-Technologie könnte die PS3 aufwändigere Games stemmen. Doch Details werden noch nicht genannt. Man darf auch nicht vergessen, dass Sony wohl schon an der nächsten Konsolengeneration arbeitet – eine zu starke PS3 würde deren Verkaufszahlen nicht gut tun. Vielleicht ist Gaikai erst fester Bestandteil der nächsten Playstation? Was denken Sie? Schreiben Sie uns Ihre Meinung ins Kommentarfeld unter dem Artikel oder auf unsere Facebook-Seite!

Montag, 02.07.2012 | 12:30 von Benjamin Schischka
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1510336