172676

Sony investiert ins Palm-Betriebssystem

09.10.2002 | 14:00 Uhr |

Der japanische Elektronikkonzern Sony investiert 20 Millionen Dollar in PalmSource. Damit erhält Sony einen Anteil von sechs Prozent an dem Unternehmen, das sich ausschließlich um die Weiterentwicklung von Palm OS kümmert. Seit 1999 ist Sony Lizenznehmer für das Betriebssystem und setzt die Technologie für seine Clie-Handhelds ein.

Der japanische Elektronikkonzern Sony investiert 20 Millionen Dollar in PalmSource Damit erhält Sony einen Anteil von sechs Prozent an dem Unternehmen, das sich ausschließlich um die Weiterentwicklung von Palm OS kümmert. Seit 1999 ist Sony Lizenznehmer für das Betriebssystem und setzt die Technologie für seine Clie-Handhelds ein.

Der PDA-Hersteller Palm hatte im Januar die Softwaresparte aus dem Unternehmen abgespaltet und als eigenes Tochterunternehmen etabliert. Mit der Investition von Sony solle nun die technische und wirtschaftliche Zusammenarbeit von PalmSource und Sony verstärkt werden.

PC-WELT-Testberichte: PDAs

Niedriger Preis und viel Leistung: Details zum ersten PDA von Dell (PC-WELT Online, 07.10.2002)

Zire: Palm-PDA zum Kampfpreis von 99 Euro (PC-WELT Online, 07.10.2002)

Palm OS 5 erscheint am 28. Oktober (PC-WELT Online, 20.09.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
172676