1252492

Sony fertigt künftig CompactFlash-Karten

17.01.2007 | 13:56 Uhr |

In Zukunft wird Sony neben seinen Memory Sticks auch klassische CompactFlash-Speicherkarten herstellen.

Wie Sonys Recording Media & Energy Division (RME) kürzlich bekannt gab, wird der japanische Elektronikkonzern demnächst in den CompactFlash-Markt einsteigen. Bisher hatte sich der Hersteller auf seine eigenen Memory-Stick-Speichermedien konzentriert. Erste Produkte sollen in Kürze der Öffentlichkeit präsentiert werden. Laut Sony sollen diese auch die Anforderungen von digitalen Spiegelreflexkameras in Sachen Geschwindigkeit erfüllen. Die vorläufige Speicher-Obergrenze der Sony-CompactFlash-Karten soll bei fünf GByte liegen.

Die ersten Produkte sollen noch im Frühling erhältlich sein. Zum Auftakt soll das Line-Up aus CompactFlash-Typ-I-Karten mit 66- und 133-facher Geschwindigkeit bestehen. Die verfügbaren Kapazitäten werden zwischen einem und vier GByte liegen. Sony will die Speicherkarten als Teil seines neuen a100-D-SLR-Systems präsentieren. Preise nannte der Konzern dagegen noch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252492