139572

Sony erweitert Micro Vault-Reihe

10.03.2005 | 14:29 Uhr |

Mit einer neuen Komprimierungs-Software und Fingerprint Reader-Funktionalität will Sony seine Speicherstick-Reihe aufwerten.

Sony legt bei der Micro Vault-Produktfamilie nach. So gibt es demnächst einen Midi Micro Vault mit neuer Virtual-Expander-Software sowie neue Excellence- und Fingerprint Access-Produktreihen.

Der Midi Micro Vault wird mit Kapazitäten von 128 MB, 256 MB, 512 MB und 1 GB angeboten. Sie werden zusammen mit einer neuen, vorinstallierten Datenkompressions-Software ("Virtual Expander-Software") ausgeliefert. Diese kann die zu speichernden Daten automatisch komprimieren und dekomprimieren, so Sony.

Ausstattungsmerkmale der Excellence Micro Vault-Geräte sind die Funktionen Auto Zip, Auto Login sowie Password- und PC-Lock. Diese Sticks sind mit 512 MB und 1 GB Kapazität erhältlich.

Außerdem gibt es neue Micro Vaults mit Fingerprint Access mit 256 MB Speicherkapazität. Nur per Fingerabdruck erlangt man Zugriff auf die gespeicherten Informationen. Bei diesem Stick ist auch Software zur Datei- und Verzeichnisverschlüsselung sowie Screensaver-Lock- und Auto-Login-Funktionalität vorhanden.

Die neuen Produkte werden voraussichtlich ab April 2005 verfügbar sein. Zu den Preisen gibt es noch keine Informationen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
139572