23942

Sony bringt Walkman mit Video-Funktion

02.03.2007 | 13:51 Uhr |

Rund 18 Monate nach dem iPod Video kommt auch Sony in die Puschen und bringt im April die Walkman-Serie NW-A800 in den Handel, die auch Videos wiedergeben können. Für Europa sind drei Modelle angekündigt.

Ab April können auch die Musik-Player von Sonys Walkman-Serie bewegte Bilder wiedergeben. In Europa werden die Anwender die Wahl zwischen drei Modellen haben: NW-A806, NW-A806 und NW-A808. Einziger Unterschied ist der verbaute Flash-Speicher in den Geräten, der 2 GB, 4 GB respektive 8 GB beträgt.

Das Display der neuen Player misst zwei Zoll, die maximale Auflösung beträgt 240 x 320 Pixel. Bei der Wiedergabe von Filmen kann der Player sowohl horizontal als auch vertikal gehalten werden.

Neben dem Sony-eigenen ATRAC-Format unterstützen die Player auch MP3. Über eine mitgelieferte Software lassen sich WMA-, MP3- oder WAV-Dateien ins ATRAC-Format umwandeln. Bei Videos werden Dateien unterstützt, die in MPEG4 H.264/AVC encodiert wurden.

Der Akku soll bei der Wiedergabe von ATRAC-Dateien (132 kbit/s) bis zu 30 Stunden durchhalten können und bei Videos (768 kbit/s) bis zu sieben Stunden. Negativ auf die Akkulaufzeit wirken sich Videoinhalte mit geringerer Bitrate aus, da in diesem Fall die Hardware bei der Decodierung mehr zu tun hat. So gibt Sony bei Dateien mit 384 kbit/s eine Laufzeit von sechs Stunden und 30 Minuten an. Auch die Wiedergabe von MP3-Dateien zehrt an den Akkureserven. Das Gerät misst 44 x 88 x 9 Millimeter und wiegt 53 Gramm.

Für die Version mit 2 GB verlangt Sony im hauseigenen Online-Store 180 Euro, die 4-GB-Variante wird 230 Euro kosten und das Modell mit 8 GB 300 Euro. Im Vergleich zu Apples iPod Video ist dies allerdings recht teuer. So kostet der iPod Video mit 30 GB in Deutschland derzeit 289 Euro und die 80-GB-Version 399 Euro. Mit 2,5 Zoll ist zudem das Display beim iPod größer, im Gegenzug ist das Gerät ein wenig größer und schwerer als die Sony-Player.

0 Kommentare zu diesem Artikel
23942