170622

Sony bohrt Playstation 2 auf

14.04.2003 | 12:31 Uhr |

Sony hat sich die mittlerweile in Japan seit drei Jahren erhältliche Playstation 2 zur Brust genommen und ihr ein Update verpasst. Das Ergebnis soll Mitte Mai zunächst im Land der aufgehenden Sonne erhältlich sein.

Sony hat sich die mittlerweile in Japan seit drei Jahren erhältliche Playstation 2 zur Brust genommen und ihr ein Update verpasst. Die so genannte "SCPH-50000" bringt zwar keine Verbesserungen hinsichtlich des Gameplays, bohrt aber die Fähigkeiten der Konsole als DVD-Player auf. So unterstützt das Gerät in der neuen Version neben DVD-Video auch DVD-R, DVD-RW, DVD+R und DVD+RW. DVD-RAM bleibt außen vor.

"Das aktuelle Gerät kann zwar einige der Formate lesen, aber es ist nicht stabil", erklärt Yoshiko Furusawa, Sprecher von Sony, das Update. "Wir haben sie (die verschiedenen DVD-Formate, Anm. d. Red.) nie offiziell unterstützt, aber nun machen wir das."

Die neue Konsole kann zudem die Bildsignale mittels Progressive-Scan ausgeben, was bei Fernsehern, die diese Funktion unterstützen, zu einer besseren Bildqualität führen soll. Sie ist nun leiser im Betrieb und die Fernbedienung wurde um Ein-Aus- sowie eine Auswurf-Tasten erweitert. Im Zuge der Verbreitung von Heim-Breitband-Netzwerken schickte das Unternehmen die "iLink"-Schnittstelle in Rente.

Die "SCPH-50000" soll ab Mitte Mai - zunächst in Japan - zum Preis von umgerechnet 207 US-Dollar erhältlich sein, was nur geringfügig teurer als die aktuelle Konsole ist. Die Planungen für einen Verkauf außerhalb Japans sind noch nicht abgeschlossen.

Preissenkung: Ab Morgen gibt es die Xbox billiger (PC-WELT Online, 10.04.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
170622