Sony

Xperia S mit Display-Problemen

Dienstag den 03.04.2012 um 18:49 Uhr

von Michael Söldner

© sony.com
Das erst seit wenigen Tagen angebotene Smartphone Xperia S von Sony leidet teilweise unter Display-Problemen, die der Hersteller jedoch unkompliziert beheben möchte.
Mit dem Xperia S  bietet Sony ein neues Premium-Smartphone mit Googles Betriebssystem Android an. Schon kurz nach dem Verkaufsstart gab es jedoch Beschwerden von Käufern, die über Fehlfunktionen des Displays klagten. Sony hat nun eingestanden, dass es bei einigen Geräten tatsächlich zu einer gelblichen Verfärbung des Displays kommen kann, wenn das Smartphone Außentemperaturen von über 40 Grad Celsius ausgesetzt wird.

Sony konnte das Problem intern bereits reproduzieren und beteuert, dass die Fehlfunktion nur bei einer kleinen Anzahl von Geräten auftreten würde. Durch eine Änderung im Herstellungsprozess seien neue Smartphones von dieser Schwachstelle nicht mehr betroffen.

Wer bereits ein Xperia S erworben hat und eine Verfärbung des Bildschirms festgestellt hat, der sollte sich an den offiziellen Support des Herstellers wenden. Sony will dann überprüfen, ob das Gerät kostenlos ausgetauscht werden kann.



Das Xperia S von Sony verfügt über einen Zweikern-Prozessor mit 1,5 GHz sowie eine 12 Megapixel-Kamera. Der Bildschirm mit einer Diagonale von 4,3 Zoll besitzt eine Auflösung von 720 x 1280 Pixel.

Android-Smartphones mit Zweikern-Prozessor
Android-Smartphones mit Zweikern-Prozessor

Dienstag den 03.04.2012 um 18:49 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1423580