1532674

Sony

Xperia Arc S bekommt kein Jelly-Bean-Update

28.07.2012 | 05:01 Uhr |

Wie Sony bestätigt, werden mehrere Modelle aus der Xperia-Reihe leider kein Update auf Android 4.1 Jelly Bean bekommen.

Sony hat heute erste Details zu den Update-Plänen für seine Xperia-Produktfamilie bekannt gegeben. Demnach werden mehrere im vergangenen Jahr erschienene Modelle nicht mit einem Jelly-Bean -Update bedacht. So müssen unter anderem Besitzer eines Xperia Arc S auf die neueste Version von Googles mobilem Betriebssystem Android verzichten.

Auch das ca. elf Monate alte Xperia Mini Pro wird nicht mit Jelly-Bean-Features ausgestattet. Das bestätigte Sony Product Manager John Cooper über die offizielle Facebook-Seite des Unternehmens. Wie die Szene-Website Xperiablog vermutet, werden wohl auch alle weiteren, im vergangenen Jahr veröffentlichten Xperia-Smartphones ausgelassen.

Android 4.1 Jelly Bean soll es Hackern schwerer machen

Den Mutmaßungen zufolge werden jedoch die aktuellen, 2012 veröffentlichten Modelle ein Update auf Jelly Bean bekommen. Dazu zählen unter anderem das Xperia U und das Xperia P. Für die Budget-Geräte Miro und Tipo steht die neue Firmware den Gerüchten zufolge ebenfalls noch auf der Kippe. Eine konkrete Ankündigung, welche Xperia-Smartphones in naher Zukunft ein Android-4.1-Update bekommen sollen, steht bislang jedoch noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1532674