1636372

PlayStation Vita bekommt Firmware-Update

22.11.2012 | 05:29 Uhr |

Mit der Firmware-Version 2.0 bekommt Sonys mobile Spielkonsole neue Multimedia-Funktionen und Zugang zum PlayStation-Plus-Service.

Sony hat in dieser Woche eine neue Firmware-Version für seinen Handheld PlayStation Vita veröffentlicht. Die mobile Spielkonsole bekommt nach dem Update neue Browser-Funktionen wie Multitasking und eine verbesserte Performance beim Surfen. Weiterhin können nun bis zu fünf unterschiedliche Email-Konten auf der mobilen Konsole verwaltet werden. Die PlayStation Vita kann mit der Firmware v2.0 außerdem Daten drahtlos an den PC übertragen und Videos in 1080p-Auflösung abspielen.

Ein weiteres Feature ist der Zugang zu Sonys Premium-Abo-Dienst PlayStation Plus . Gegen eine monatliche Gebühr können Nutzer hier Spielstände in der Cloud ablegen und PlayStation-Spiele zum Sparpreis oder zum Nulltarif mieten. Die PlayStation-Plus-Sammlung umfasst derzeit 14 Titel, soll jedoch in den nächsten Monaten mit weiteren Spielen aufgestockt werden. Sony peilt dabei rund fünf Neuerscheinungen im Monat an. Derzeit steht unter anderem das Vita-Action-Adventure „Uncharted: Golden Abyss“ zur Auswahl.

Keine Preissenkung für PlayStation Vita in diesem Jahr

PlayStation-Plus-Mitglieder haben aktuell die Wahl aus zwei unterschiedlichen Abo-Modellen. Wer den Service für drei Monate testen will zahlt rund 18 Euro. Ein Jahres-Abo schlägt hingegen mit 50 Euro zu Buche. Sonys PlayStation Vita ist der Nachfolger der PlayStation Portable und in Europa seit Februar 2012 erhältlich. Bis Oktober konnte der japanische Konzern mehr als drei Millionen Einheiten der mobilen Konsole absetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1636372