24.11.2011, 17:05

Denise Bergert

Sony

PlayStation Vita mit Streaming-Option für PS3-Spiele

©Sony

Mit Hilfe eines Firmware-Updates für Sonys HD-Konsole wird die neue Handheld-Generation PS Vita im Stande sein, so gut wie alle PS3-Titel zu streamen.
Nachdem Sony erst gestern neue Details zum europäischen Launch-LineUp seiner PlayStation Vita bekannt gab, tauchen heute neue Gerüchte um den Funktionsumfang der neuen Handheld-Generation auf. So können Besitzer der Hosentaschen-Konsole zahlreiche bereits erhältliche PlayStation-3-Spiele im Stream auf dem OLED-Bildschirm der PS Vita spielen. Der Stream erlaubt hier jedoch nur eine Auflösung von 480 x 272 Pixeln, die an die Display-Auflösung des Handhelds mit 960 x 544 Pixeln angepasst wird.

Mit Hilfe eines Firmware-Updates für die PlayStation 3 soll dieses Problem nach dem Launch der PS Vita im Februar 2012 jedoch behoben werden. Durch eine verbesserte Übertragungsrate wird dann auch eine Streaming-Auflösung mit 480p möglich. Da der Dualshock-3-Controller der PlayStation 3 über mehr Buttons verfügt, können diese auf der PlayStation Vita als zusätzliche Funktionen auf dem Touchscreen angezeigt werden.
Den Mutmaßungen zufolge, benötigt die PS Vita für die neuen Streaming-Optionen eine Wi-Fi-Verbindung sowie die Aktivierung der Remote-Funktion auf der PlayStation 3. Sony hat die Gerüchte bislang allerdings noch nicht offiziell bestätigt. Weitere Details zur PlayStation Vita sind im Vorfeld der Europa-Veröffentlichung im ersten Quartal 2012 zu erwarten.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1191791
Content Management by InterRed