1252251

Sony-Pfadfinder für unterwegs

08.12.2006 | 14:28 Uhr |

Der japanische Elektronikriese Sony bringt mit dem NV-U81T ein portables Navi auf den Markt, das auch ohne GPS-Verbindung die Position errechnen kann.

Sony stellt mit dem NV-U81T ein mobiles Navigationssystem mit 4 GB großer Festplatte vor, das auch ohne vorübergehenden GPS-Empfang eine Position errechnen kann. Hierzu erfasst es das aktuelle Bewegungsprofil und rekonstruiert aus den zuletzt verfügbaren GPS-Daten, dem Höhenunterschied und der Beschleunigung die zuletzt zurückgelegten Wege und errechnen anschließend die Position. Als Display kommt ein 10,9 cm großer Touchscreen im 16:9-Format zum Einsatz. Ein Lichtsensor dimmt bei zunehmender Dunkelheit die Beleuchtungsintensität und schaltet automatisch in den Nachtmodus mit besser kenntlichen Displayfarben. Eine spezielle Beschichtung verhindert Reflexionen und Fingerabdrücke.

Praktisch: Über die Personalisierte Symbol-Steuerung (PSS) können durch das Zeichnen bestimmter Symbole auf dem Touchscreen gängige Ziele wie "Nach Hause" direkt ausgewählt werden. Das System erfasst zudem über Radiomeldungen Staus und errechnet automatisch Umgehungsrouten. Via Bluetooth und einem integrierten Mikrofon kann es im Auto auch als Freisprechanlage mit Bluetooth-tauglichen Handys verwendet werden. Daten können über Bluetooth, einen USB-Anschluss oder via Memory Stick Duo ausgetauscht werden. Ohne Netzversorgung soll der Lithium-Ionen-Akku bis zu 4 Stunden lang durchhalten. Sony liefert das NV-U81T inklusive vorinstalliertem Kartenmaterial von 37 Ländern, darunter ganz Westeuropa mit Feinkarten, im Januar 2007 aus. Kosten soll es 500 Euro. Mit dabei ist ein einmonatiges kostenloses Abo für die Standortabfrage von Blitzanlagen nebst Update-Service.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252251