241088

Sony: PSP-Verkaufszahlen gehen zurück

27.10.2006 | 14:11 Uhr |

Sony muss derzeit offenbar einen geschäftlichen Mehrfrontenkrieg führen. Nicht nur Probleme mit Akkus und die Herstellung der Playstation 3 macht dem Konzern offenbar zu schaffen, auch die Verkaufszahlen der tragbaren Konsole PSP sinken derzeit rapide. Entsprechend musste der Konzern seine Prognose anpassen.

Sie war als Konkurrenz zum Nintendo DS angetreten und sollte dem Platzhirsch auf dem Markt für tragbare Konsolen das Fürchten lehren: Sonys PSP. Nun, rund zwei Jahre nach dem Start der PSP in Japan, liegen die Zahlen auf dem Tisch. Und diese sind nicht gerade positiv für Sony. So erwartet der Konzern laut eines Berichts unserer Kollegen des IDG News Service, dass die Verkaufszahlen der PSP im Jahr 2006 niedriger sein werden, als 2005. Dies ist insofern ungewöhnlich, als dass sowohl die Playstation 1 als auch die Playstation 2 erst im fünften respektive vierten Jahr nach Erscheinen sinkende Verkaufszahlen verzeichneten.

Im Jahr 2005 wurden 14,1 Millionen PSPs ausgeliefert, für das laufende Jahr erwartete Sony zunächst 12 Millionen Einheiten, nun wurden die Erwartungen auf 9 Millionen Konsolen gesenkt.

Analysten begründen die schwache Nachfrage in erster Linie mit einem schwachen Spiele-Portfolio. Während Nintendo mit Titeln wie "Nintendogs" oder "Brain Age" es schafft, neue Zielgruppen anzusprechen und der Nintendo DS sich entsprechend gut verkauft, fehlen für die PSP echte Highlights. Dies beweist auch ein Blick auf die japanischen Software-Charts. So platzierten sich laut Media Create in der Woche vom 16. bis 22. Oktober sieben Nintendo-DS-Titel in den Top-Ten, das erste PSP-Spiel rangierte auf Platz 19.

Hiroshi Kamide, Direktor der Forschungsabteilung bei KBC Securities Japan, ist der Ansicht, dass es zwar eine Reihe von Titeln für die PSP gäbe, echte "Million-Seller" aber fehlen - im Gegensatz zu Nintendos DS. "Das große Problem ist, dass, obwohl es sich um ein gut aussehendes Gerät mit einem tollen Display handelt, sich die Spiele nicht so sehr von denen unterscheiden, die zu Hause auf der Playstation 2 gespielt werden. Die meisten Titel sind Portierungen von Playstation-2-Spielen, womit sich Sony keinen Gefallen macht", so Kamide.

Test: Sony PSP

0 Kommentare zu diesem Artikel
241088