1254226

Sony Ericsson kündigt K770i an

16.08.2007 | 10:00 Uhr |

Mit dem K770i erweitert Sony Ericsson seine erfolgreiche Cybershot-Kamerahandy-Serie um eine abgespeckte Variante.

Nach den beiden Topmodellen K800i und K810i will Sony Ericsson einen weiteren Spross seiner Cybershot-Serie anbieten. Das K770i verfügt wie seine großen Brüder über eine 3,2-Megapixel-Digitalkamera mit Autofokus. Allerdings fehlt der Bildstabilisator und statt eines Xenon-Blitzes kommt eine LED-Leuchte zum Einsatz. Wie gehabt wird die Kamera einfach durch das Aufschieben der Linsenabdeckung aktiviert. Mittels der vorinstallierten Bildbearbeitung Fotofix können die Bilder bereits im Handy angepasst werden. Ein integriertes 1,9-Zoll-Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln stellt Fotos und das Menü dar.

An Schnittstellen sind USB 2.0 und Bluetooth 2.0 an Bord. Im Internet surfen die K770i-Nutzer per Netfront, zudem sind unter anderem Mail-Client, Instant-Messenger, UKW-Radio und ein Musikplayer vorhanden. Der interne Speicher kann per Memory-Stick-Micro auf bis zu zwei Gigabyte erweitert werden. Standardmäßig wird eine 256-Megabyte-Karte mitgeliefert. Die Akkulaufzeit beträgt 10 Stunden im GSM-, 2,5 Stunden im UMTS- und 16 Tage im Stand-by-Betrieb, so der Hersteller. Das K770i soll im vierten Jahresquartal für rund 300 Euro ohne Vertrag in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254226