72710

Kamerahandy mit 8,1 Megapixeln?

11.06.2008 | 08:56 Uhr |

Arbeitet Sony Ericsson an einem Kamerahandy mit 8,1 Megapixeln? Im Netz sind erste Live-Fotos und zahlreiche technische Details über das C905 aufgetaucht, der Hersteller hält sich bislang mit Informationen zurück. Die Gerüchte kommen zu einem günstigen Zeitpunkt: Am 17. Juni präsentiert Sony Ericsson in Amsterdam seine Produktreihe für die zweite Jahreshälfte.

In den letzten Tagen hatten Gerüchte über neue Handys Hochkonjunktur. Ganz vorn mit dabei ist Sony Ericsson, das am 17. Juni in Amsterdam die Produktlinie für das Weihnachtsgeschäft vorstellt. Neben den bekannten Modellen Paris P5 und BeiBei könnte der Hersteller ein weiteres Highlight auf Lager haben, mit dem bislang niemand rechnete: Im Netz sind jetzt erste Live-Fotos und zahlreiche technische Details vom Kamerahandy C905 aufgetaucht. Vor allem die hochauflösende Optik dürfte bei Technik begeisterten Verbrauchern für Kauflaune sorgen.

Bis zu 8,1 Megapixel soll die Kamera des C905 auflösen. Autofokus, Gesichtserkennung, ein Bild- und Videostabilisator, BestPic und die Rote-Augen-Korrektur machen aus dem Handy eine mittelklassige Digicam. Natürlich darf in einem aktuellen Endgerät mit A-GPS auch das beliebte Geotagging nicht fehlen, dabei werden Fotos mit aktuellen Koordinaten erweitert und können später einem Standort zugeordnet werden. Mit der Kamera aufgenommene Videos können über den TV-Ausgang direkt auf dem Fernseher mit 30 Bildern je Sekunde in VGA-Auflösung abgespielt werden.

Der Datentransfer im Mobilfunknetz erfolgt über HSPA, lokal verbindet sich das C905 per WLAN mit einem Netzwerk. Über Bluetooth 2.1 können Informationen mit dem Rechner synchronisiert oder Stereo-Headsets gekoppelt werden. Der Bildschirm des Sliders hat eine Diagonale von 2,4 Zoll, die Auflösung wird vermutlich 240x320 Pixel betragen. Videos, Musik und andere multimediale Inhalte sollten auf M2-Speicherkarten gesichert werden, für den Alltag reicht der interne Speicher mit 160 Megabyte. Wir dürfen also gespannt sein, was uns Sony Ericsson kommende Woche in Amsterdam vorstellt.

Optisch hat das C905 Ähnlichkeit mit dem W910i , ist mit Abmessungen von 104x49x18 Millimetern aber deutlich größer und mit 136 Gramm auch schwerer als das Musikhandy. Die Gesprächszeit gibt Sony Ericsson im GSM-Betrieb mit 9 Stunden an, für UMTS sind es nur noch 4 Stunden. Weniger unterschiedlich sind die reinen Betriebszeiten, die zwischen 380 Stunden im GSM- und 360 Stunden im UMTS-Betrieb liegen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
72710