575576

Android-Einsteiger Xperia X8 bei FCC gesichtet

26.08.2010 | 13:53 Uhr |

Die US-Aufsichtsbehörde für Telekommunikation FCC hat das Sony Ericsson Xperia X8 genehmigt. Damit ist eine weitere Hürde genommen und das Handy könnte wie geplant in den nächsten Wochen auf den Markt kommen.

Die technischen Spezifikationen sind bereits seit Mitte Juni bekannt, damals hatte der Hersteller den Android-Einsteiger vorgestellt. Er erinnert mit seiner angepassten Benutzeroberfläche an das X10 Mini, ist aber mit 99x54x15 Millimeter etwas größer. Davon profitiert vor allem das Display, es ist auf drei Zoll gewachsen und bietet mit 480x320 Pixel eine höhere Auflösung, als das kleine X10.

Die Ausstattung ist solide. Dazu gehören nicht nur HSPA, WLAN, GPS und Bluetooth, sondern auch eine 3,2 Megapixel-Kamera und ein UKW-Radio. Das Android-System ist wie beim beim großen Schwestermodell X10 mit der Benutzeroberfläche Timescape und Mediascape überzogen, allerdings hat Sony Ericsson sie extra an die Bedienung auf dem deutlich kleineren Display angepasst. So kann man mit den vier frei belegbaren Schnellzugriffen in den Ecken des Displays das Hauptmenü umgehen und erreicht direkt die meistgenutzten Programme.

Neue Informationen zur Version des Betriebssystems gibt es noch nicht. Sony Ericsson hatte angekündigt, dass das X8 mit Android 1.6 auf den Markt kommt, allerdings ist diese Version inzwischen veraltet. In seinem Firmenblog versprach der Hersteller gleich nach der Produktvorstellung, das X8 entweder direkt mit Android 2.1 zu verkaufen, oder kurz nach Verkaufsstart ein Update auf diese Version nachzuliefern. Der Einsteiger-Androide soll zwischen August und Oktober in den Handel kommen und 219 Euro kosten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
575576