Sony Entertainment Network

Sony trennt sich von PlayStation-Network-Marke

Montag den 06.02.2012 um 18:09 Uhr

von Denise Bergert

Sony trägt seine durch den Hacker-Angriff im vergangenen Jahr angekratzte PlayStation-Network-Marke zu Grabe.
Im Laufe der Woche wird aus dem Online-Netzwerk der PlayStation 3, dem PlayStation Network, das Sony Entertainment Network. Die bekannte Marke wird über Firmware-Updates für PlayStation Portable, PlayStation Vita und PlayStation 3, die am Mittwoch erscheinen, zu Grabe getragen. Laut Sony werden alle PSN-Accounts automatisch in das neue Netzwerk migriert. Konsolen-Besitzer müssen also lediglich die neue Firmware aufspielen und sind per Klick Teil des neuen Sony Entertainment Network.

Die Umbenennung des PlayStation Network ist Teil von Sonys Strategie, mit der die unterschiedlichen Entertainment-Angebote des japanischen Unternehmens breiter aufgestellt werden sollen. Film-, Musik- und Gaming-Dienste sind nun unter dem Dach des Sony Entertainment Network vereint und können über einen gemeinsamen Account administriert werden.

Das neue Firmware-Update für Sonys PlayStation Vita bringt neben der neuen Marke auch neue Funktionen mit. So kann die Hosentaschen-Konsole per App zukünftig auch als Navigationsgerät genutzt werden. Ob Sony auch seiner HD-Konsole PlayStation 3 und dem Handheld-Vorgänger-Modell PlayStation Portable neue Features spendiert, ist bislang noch unklar.

Sonys PlayStation-Network-Image war durch einen Hacker-Angriff im vergangenen Frühjahr stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Über die Oster-Feiertage gelang es Angreifern, in die Sony-Server einzudringen, wodurch die persönlichen Daten von mehreren Millionen Nutzern gestohlen wurde und das Netzwerk für mehrere Wochen nicht erreichbar war.

Sony Playstation 3
Sony Playstation 3

Montag den 06.02.2012 um 18:09 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1328348