Sony Cybershot RX100

Digitalkamera mit lichtstarkem Objektiv und großem Bildsensor

Samstag den 16.06.2012 um 18:00 Uhr

von Verena Ottmann

Sony Cybershot RX100
Vergrößern Sony Cybershot RX100
© Sony
Sony spendiert der Cybershot RX100 einen 20,2-Megapixel-Sensor, der 13,2 x 8,8 Millimeter groß ist – und damit etwa viermal so viel Platz bietet wie der üblicherweise in einer Kompaktkamera eingesetzte Sensor mit 6,2 x 4,6 Millimetern (1/2,3 Zoll).
Das soll vor allem der Lichtempfindlichkeit und dem Rauschverhalten der RX100 zugutekommen. Das 3,6fach-Zoomobjektiv der RX100 stammt aus dem Hause Carl Zeiss und ist vom Typ Vaio Sonnar T. Es bietet eine Brennweite von 28 bis 100 Millimeter bei einer maximalen Blendenöffnung von f1,8. Der Bionz-Bildprozessor sorgt für einen flotten Autofokus sowie eine Serienbildfunktion mit zehn Aufnahmen pro Sekunde.

Der Bildschirm der Digitalkamera entspricht mit 3 Zoll dem derzeitigen Standard. Mit 1,23 Megapixeln löst er jedoch überdurchschnittlich hoch auf. Zusätzlich soll sein spezieller Aufbau mit zusätzlichen weißen Subpixeln die Helligkeit deutlich erhöhen. Eine weitere Besonderheit ist die Full-HD-Videofunktion, die die Sony-Kamera mit 50 Vollbildern pro Sekunde meistert. Belichtung, Zoom und Bildeffekte lassen sich über einen manuellen Objektivring steuern.

Herstellerangaben: manueller Fokus möglich / Aluminiumgehäuse / Lichtempfindlichkeit bis ISO 25 600 / frei belegbare Fn-Taste / Preis: 649 Euro www.sony.de

Samstag den 16.06.2012 um 18:00 Uhr

von Verena Ottmann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (4)
  • chipchap 15:23 | 18.06.2012

    Zitat: kschachts
    ... Der Straßenpreis wird darüber entscheiden, ob die Kleine ein Renner wird.

    Genau meine Meinung.

    Antwort schreiben
  • kschachts 16:50 | 17.06.2012

    Alles ist relativ!

    Der Sensor ist relativ groß, wie ja auch im ersten Absatz genau zu lesen ist. Und daher ist der Zoombereich relativ klein, denn sonst müsste die Kamera größer sein.

    Sony hat hier ein Mittelding vorgestellt, das zwischen den Kompaktknipsen und den Systemkameras angesiedelt ist. Dafür gibt es m.E einen großen Markt und wenig Konkurrenz. Viele möchten eine deutlich bessere Bildqualität, als es die Kompaktknipsen hergeben, dennoch soll alles sehr kompakt und einfach zu bedienen sein. Manchen ist eine NEX-F3 schon zu groß. Der Straßenpreis wird darüber entscheiden, ob die Kleine ein Renner wird.

    Antwort schreiben
  • chipchap 13:15 | 17.06.2012

    Zitat: helge999
    Der Sensor ist winzig!!!!

    Nein.
    Er hat die Doppelte Fläche eines 2/3"-Sensors und ist mehrfach größer, als die, der Grabbeltischknipsen.

    Antwort schreiben
  • helge999 09:37 | 17.06.2012

    Großer CMOS?

    Sie beschreiben den Sensor der Sony Cybershot RX100 als "groß" obwohl der nicht einmal APS-C Größe hat. Der Sensor ist winzig!!!!

    Antwort schreiben
1495577