16.06.2012, 18:00

Verena Ottmann

Sony Cybershot RX100

Digitalkamera mit lichtstarkem Objektiv und großem Bildsensor

Sony Cybershot RX100 ©Sony

Sony spendiert der Cybershot RX100 einen 20,2-Megapixel-Sensor, der 13,2 x 8,8 Millimeter groß ist – und damit etwa viermal so viel Platz bietet wie der üblicherweise in einer Kompaktkamera eingesetzte Sensor mit 6,2 x 4,6 Millimetern (1/2,3 Zoll).
Das soll vor allem der Lichtempfindlichkeit und dem Rauschverhalten der RX100 zugutekommen. Das 3,6fach-Zoomobjektiv der RX100 stammt aus dem Hause Carl Zeiss und ist vom Typ Vaio Sonnar T. Es bietet eine Brennweite von 28 bis 100 Millimeter bei einer maximalen Blendenöffnung von f1,8. Der Bionz-Bildprozessor sorgt für einen flotten Autofokus sowie eine Serienbildfunktion mit zehn Aufnahmen pro Sekunde.
Der Bildschirm der Digitalkamera entspricht mit 3 Zoll dem derzeitigen Standard. Mit 1,23 Megapixeln löst er jedoch überdurchschnittlich hoch auf. Zusätzlich soll sein spezieller Aufbau mit zusätzlichen weißen Subpixeln die Helligkeit deutlich erhöhen. Eine weitere Besonderheit ist die Full-HD-Videofunktion, die die Sony-Kamera mit 50 Vollbildern pro Sekunde meistert. Belichtung, Zoom und Bildeffekte lassen sich über einen manuellen Objektivring steuern.
Herstellerangaben: manueller Fokus möglich / Aluminiumgehäuse / Lichtempfindlichkeit bis ISO 25 600 / frei belegbare Fn-Taste / Preis: 649 Euro www.sony.de
Kommentare zu diesem Artikel (4)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1495577
Content Management by InterRed