Sony-Chef

PS4-Launch lässt noch lange auf sich warten

Freitag den 17.02.2012 um 17:36 Uhr

von Michael Söldner

© sony.com
Der US-Chef von Sony hat sich in einem Interview zu den Chancen auf eine baldige Ankündigung der PlayStation 4 geäußert.
Bislang ging die Branche davon aus, dass sowohl Sony als auch Microsoft die bevorstehende Spielemesse E3 im Juni dafür nutzen würden, ihr neuen Konsolenmodelle  erstmals der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Chancen für eine baldige PlayStation-4-Enthüllung stehen jedoch eher schlecht.

In einem Interview mit IGN sprach Jack Tretton, CEO von Sony Computer Entertainment America, über die künftige Produktpolitik der PlayStation-Marke. Demnach würde der Zeitpunkt für die Ankündigung einer neuen Konsole immer mit der derzeitigen Gesundheit der bislang betreuten Hardware zusammenhängen. Auch die aktuellen Bestrebungen der Konkurrenz spielten für die Entscheidung für eine Nachfolge-Konsole immer eine große Rolle.



Aktuell würde man sich bei Sony laut Tretton auf die PlayStation 3 konzentrieren, mit dem PSP-Nachfolger PlayStation Vita stünde zudem der Start einer weiteren Plattform kurz bevor. Daher bliebe momentan kein Platz für eine weitere Konsole von Sony. Die von den Spielern und der Fachpresse herbeigesehnte Ankündigung der PlayStation 4  in diesem Jahr sieht Tretton als sehr unwahrscheinlich an. Er selbst wäre verwirrt von der Tatsache, dass er schon bald über eine PS3-Nachfolge-Konsole sprechen müsste.

Sony PlayStation Vita im Video vorgestellt
Sony PlayStation Vita im Video vorgestellt

Freitag den 17.02.2012 um 17:36 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1342729