201708

Sony Camcorder mit Festplatte

Sonys erste HDD-Handycam DCR-SR90 eröffnet mehr Aufnahmekomfort und neue technische Möglichkeiten.

Sony stellt gleich mehrere Camcorder vor, die auf unterschiedliche Aufnahmeformate setzen. Neben dem DVD- und Mini-DV-Format kommt mit dem Camcorder DCR-SR90 ein Gerät in den Handel, das direkt auf eine Festplatte schreibt. Wer mit dem Computer umzugehen versteht und auf lange Aufnahmezeiten Wert legt, findet in dem Camcorder DCR-SR90 mit Festplatte laut Sony einen zuverlässigen Begleiter. Die HDD-Handycam benötigt im Gegensatz zu MiniDV- und DVD-Camcorder weder Kassetten noch DVD Rohlinge, sondern speichert Videos auf ihre 30 GB große interne Festplatte. Laut Sony passen darauf 21 Stunden Videoaufnahmen, die im MPEG2-Format gespeichert werden.

Sonys DCR-SR90 hat einen 10-fachen optischen Zoom und 3 Millionen Pixel Auflösung. Praktisch ist der Schutzsensor, der bei einem Stoß oder Fall des Camcorders den Schreib-Lesekopf der Festplatte in eine Parkposition zurückfährt, Bild und Ton zwischenspeichert und trotzdem weiter filmt. Die HDD-Handycam ist laut Hersteller für 1.150 Euro ab April 2006 im Fachhandel erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
201708