203414

IFA: Sony präsentiert zwei Blu-ray-Player

Bereits im Februar hatte Sony den BDP-S350 und BDP-S550 in den USA vorgestellt, Ende 2008 sollen die Abspielgeräte mit LAN- und USB-Anschluss auch hierzulande auf den Markt kommen.

Nach der Markteinführung der beiden Blu-ray-Player BDP-S350 und der BDP-S550 in den Staaten kündigt Sony den Verkaufsstart in Deutschland an. Der BDP-S350 unterstützt den 24p-True-Cinema-Modus, der Filme mit kinoüblichen 24 Bildern pro Sekunde abspielt. Ebenso mit dabei ist die Bild-im-Bild-Funktion BonusView zur simultanen Anzeige zweier Videos nach Profile 1.1. Der Player wurde bereits für Profile 2.0 vorbereitet. Der Zugang ins Internet wird über die Netzwerkschnittstelle hergestellt. Ab Oktober soll sich ein Firmware-Update herunterladen lassen, um BD-Live-Inhalte auf einen optionalen USB-Flash-Speicher zu laden und parallel zum Content auf Blu-ray-Disc abzuspielen. Darüber hinaus steht ein Upscaler parat. Das Audio-Signal kann in HD in 7.1 Kanälen via HDMI abgegriffen werden.

Der BDP-S550 verfügt bereits über die BD-Live- sowie BD-Java-Firmware und ermöglicht den sofortigen Zugang zu Online-Services. In punkto Audio verfügt das Abspielgerät neben dem Decoder für Dolby TrueHD zusätzlich über einen DTS-HD-Master-Audio-Decoder. Für ältere AV-Receiver steht analoger 7.1-Kanal-Sound parat. Weiteres Highlight: Beide Player unterstützen AVCHD Discs mit x.v.Colour und zeigen so den erweiterten Farbraum des internationalen Standards xvYCC. An Video-Formaten werden neben Blu-ray-Discs auch DVDs im Plus- und Minus-Standard sowie CDs verarbeitet. Der BDP-S350 soll bereits im Oktober für rund 330 Euro zu haben sein, im November will
Sony den BDP-S550 für knapp 440 Euro nachlegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
203414