1097320

99-Euro-PSP mit Hardware-Abstrichen

22.08.2011 | 17:01 Uhr |

Bei Sonys neuem PlayStation-Portable-Modell müssen Käufer Abstriche bei den WiFi-Funktionen sowie dem Sound machen.

Um die Verkäufe für die PlayStation Portable vor dem Launch der neuen Handheld-Generation PS Vita im nächsten Jahr noch einmal ordentlich anzukurbeln, veröffentlicht Sony im Herbst mit der PSP-E1000 ein Sparmodell für 99 Euro. Für diesen Preis müssen Käufer allerdings auch einige Abstriche in Kauf nehmen.

So teilte der PlayStation-Hersteller heute mit, dass das neue PSP-Modell nicht mehr WiFi-kompatibel ist. Auf den On-Board-Stereo-Sound der Vorgänger wurde ebenfalls verzichtet. Der Handheld verfügt nur noch über einen Lautsprecher und gibt das Spielgeschehen demzufolge nur in Mono wieder. Wer Stereo-Sound möchte, bekommt diesen nur über den Anschluss eines Kopfhörers.

Optisch wurde die PSP-E1000 ebenfalls leicht verändert. Die Front wirkt runder und die Bedientasten am unteren Rand werden durch eine Leiste hervorgehoben. Weiterhin verfügt die neue PSP über einen 4,3-Zoll-Touchscreen im 16:9-Format und 16.770.000 Farben. Das UMD-Laufwerk der Vorgänger wurde beibehalten, so dass die Hosentaschen-Konsole nicht nur über den PlayStation Store mit Software-Nachschub versorgt werden kann.

Playstation 3 ab sofort günstiger

Die PSP-E1000 bietet weiterhin einen USB 2.0 Anschluss sowie einen Memory Stick Pro Duo Slot . Ein integrierter Lithium-Ionen-Akku soll auch unterwegs für genügend Energie sorgen. In puncto Gewicht schlägt die PSP-E1000 mit 223 Gramm zu Buche. Ein konkreter Veröffentlichungstermin für den Spar-Handheld steht bislang noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1097320