Sony

3D-Brille mit integrierten Displays ab Dezember in Europa

Mittwoch, 19.10.2011 | 20:33 von Denise Bergert
Nach dem Japan-Release im November erscheint Sonys neues 3D-Headset mit eingebauten Displays bereits zum Weihnachtsgeschäft 2011 in Europa.
Sony hat heute den offiziellen Veröffentlichungstermin seiner 3D-Brille mit integrierten Bildschirmen  für Europa bekannt gegeben. So wurde der Release unter anderem offiziell für Großbritannien bestätigt, wo das Gerät ab 8. Dezember 2011 zum Preis von 799,99 Britischen Pfund (umgerechnet rund 917 Euro) erhältlich sein wird. Ob das Headset pünktlich zum Weihnachtsgeschäft auch in deutschen Händlerregalen zu finden sein wird, bleibt abzuwarten.

Das HMZ-T1, so der offizielle Produktname, feiert sein Debüt am 11. November 2011 in Japan und richtet sich vor allem an betuchte Gamer, die das ultimative 3D-Spielerlebnis suchen. So soll sich die Peripherie laut Sony vor allem für das filmisch inszenierte Action-Adventure Uncharted 3 eignen, das Anfang November in Europa erscheint.

Die 3D-Brille verfügt über zwei integrierte OLED-Bildschirme, die 2D- und 3D-Inhalte in einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln darstellen können. Laut Hersteller-Angaben sei das Erlebnis in etwa mit der Betrachtung eines 750-Zoll-Displays aus 20 Metern Entfernung vergleichbar. Das „Abtauchen“ in die dreidimensionale Welt wird durch ein eingebautes 5.1 Surround Sound System komplettiert.

Mit dem HMZ-T1 will Sony sein 3D-Geschäft weiter vorantreiben. Ebenfalls für dieses Jahr ist die Veröffentlichung eines kostengünstigen 3D-Monitors  für Spieler geplant. Das Gerät schlägt mit nur 499 Euro zu Buche und bringt neben zwei Shutter-Brillen auch einen PlayStation-3-Titel im Bundle mit.

Mittwoch, 19.10.2011 | 20:33 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1149201