205246

3 LCD-TVs mit Twin-Tuner und Triple-HDMI

06.05.2008 | 15:48 Uhr |

Die 3 Geräte der Bravia-V4500-Serie visualisieren HDTV-Bilder mit bis zu 1.366 x 768 Pixeln, besitzen Empfänger für digitales Kabel- und Antennenfernsehen und bieten gleich 3 HDMI-Anschlüsse.

Sony stellt die LCD-TVs der Bravia-V4500-Serie vor. Die Fernseher sind mit Bildschirmdiagonalen von 94, 81 und 66 Zentimetern erhältlich, besitzen einen drehbaren Standfuß und tragen das HD-ready-Siegel. Die Bildauflösung beziffert der Hersteller auf 1.366 x 768 Pixel. Beim Design hat Sony schwarzen Klavierlack mit dunkelsilberfarbenen Lautsprechern kombiniert. Alle 3 Modelle besitzen analoge und digitale Tuner für den Empfang via DVB-T und DVB-C. Dank des zusätzlichen MPEG-4-AVC-HD-Tuners können die Geräte auch hochauflösende Fernsehsignale empfangen. Für eine hohe Tiefe und Brillanz soll die Bravia Engine 2 sorgen. Das WXGA-LCD-Panel des 32 und 26 Zoll großen Modells wartet zudem mit einem dynamischen Kontrastverhältnis von bis zu 33.000:1 auf. Kino-Feeling pur: Filme lassen sich von Blu-ray-Discs in Original-Geschwindigkeit mit 24 Bildern pro Sekunde abspielen. Darüber hinaus lassen sich die LCD-TVs auf Knopfdruck als digitale Bilderrahmen nutzen. Im Picture-Frame-Mode kann eines von 6 implementierten Bildern von Pop Art bis zu Van Gogh angezeigt werden.

Zusätzlich kann der Anwender das eigene Lieblingsbild per USB-Stick auf den TV spielen und auf dem Bildschirm visualisieren lassen. Um den Eindruck zu vermitteln, es handele sich um ein echtes Kunstwerk, senkt der LCD-TV automatisch die Helligkeit des Bildschirms. Darüber hinaus sollen sich dadurch bis zu 35 % der Energiekosten im Vergleich zum TV-Betrieb in der Bildeinstellung „lebhaft" einsparen. Dank der Bravia-Sync-Funktion lässt sich das komplette Heimkino inklusive adaptierter Handycam-Camcorder mit der Fernbedienung des Fernsehers steuern. Für eine verlustfreie Anbindung von Signalquellen stehen 3 HDMI-Anschlüsse parat. Sony will die Bravia-V4500-Serie für rund 1.150 Euro (KDL-37V4500), 900 Euro (KDL-32V4500) und 750 Euro (KDL-26V4500) im Juni in den Handel bringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
205246