230495

Touchscreen-Controller für Edel-Musiksystem

28.07.2009 | 08:10 Uhr |

Wenn es etwas am Sonos Soundsystem zu mäkeln gibt, dann nur beim beiliegenden Controller, der lediglich mit einem Scrollrad ausgestattet ist, was die Bedienung teils unnötig erschwert. Abhilfe ist nun auf dem Weg, denn ab sofort ist mit dem Sonos CR200 ein Controller mit Touchscreen verfügbar.

Bereits seit Wochen geistern Gerüchte und Bilder durchs Netz, demnach Sonos einen neuen Controller mit Touchscreen auf den Markt bringen wird, nun bestätigt das Unternehmen offiziell dessen Existenz und die sofortige Verfügbarkeit. Der neue Controller 200 (CR200) für das Multi-Room-Soundystem Sonos ist dabei um einiges kleiner, als das Vorgängermodell und soll dank seiner gummierten Rückseite angenehmer in der Hand liegen. Die Front besteht aus Aluminium.

Kernstück des neuen Controllers ist das 3,5 Zoll große, transflektive Touchscreen mit einer Auflösung von 640x480 Pixel. Über dieses lassen sich bequem die Musiksammlung, das Napsterarchiv oder tausende Internet-Radiostationen nach neuer Musik durchstöbern, das lästige drehen am Scrollrad ist damit passe. Auch die Suchfunktion wurde überarbeitet: So lassen sich mittels des CR200 Suchbegriffe direkt eingeben, eine Autovervollständigung schlägt während der Eingabe naheliegende Begriffe vor.

Die Bedienoberfläche bietet nun eine Grafik, die dem Anwender anschaulich darlegt, welche Musik gerade in welchem Raum abgespielt wird. Darüber hinaus können mit dem CR200 Zusatzinformationen wie Album-Art, Künstlerbiografien, Konzerttermine oder verwandte Interpreten angezeigt werden. Diese Funktion namens Info View wird zum Start lediglich mit dem Musikdienst Last.fm funktionieren, ob Deezer folgen wird, ist nicht bekannt. Für Info View ist ein Update des Systems auf die Software-Version 3.0 erforderlich, die ebenfalls ab heute erhältlich sein wird. Auch für Nutzer des Controllers für iPhone/iPod touch wird in Kürze eine entsprechende App bereitgestellt.

Am unteren Rand des Controllers können über separate Buttons die Lautstärke eingestellt, das Zonen-Menü aufgerufen oder das System auf Stumm geschaltet werden. Ebenfalls neu ist beim CR200, dass der Akku bei Bedarf vom Benutzer ausgetauscht werden kann. Bislang musste im Falle eines Akkutauschs der komplette Controller eingeschickt werden. Ebenfalls positiv: Eine Ladestation ist bereits im Lieferumfang des CR200 enthalten.

Wer bereits das Sonos-System in Verbindung mit einem iPhone oder iod touch nutzt, für die Sonos eine kostenlose Controller-App anbietet, freut sich bereits über eine Steuerung des Systems per Touchscreen. Im Gegensatz zu den Apple-Geräten ist der CR200 jedoch in Sonosnet, das proprietäre Mesh-Netzwerk der Musikanlage eingebunden, während iPod/iPhone per WLAN auf das System zugreifen. Dadurch verspricht Sonos eine höhere Leistungsfähigkeit ohne Störungen.

Der CR200 kostet 349 Euro in der Einzelversion. Günstiger kommen Sie beim Kauf des neuen Bundles 250 weg, das neben dem CR200 einen Zoneplayer 90 sowie einen Zoneplayer 120 enthält und 999 Euro kostet. Mit einem solchen Bundle können Sie zwei Räume mit Musik versorgen.

Einschätzung: Auf dem Papier lesen sich die Neuerungen des CR200 sehr spannend, in Kürze werden wir testen, ob die Funktionen auch halten, was sie versprechen. Den Test des neuen Sonos CR 200 finden Sie in Kürze hier auf pcwelt.de.

0 Kommentare zu diesem Artikel
230495