77454

Sonnet: Flatrate für 79 Mark

Nach Mannesmann Arcor und EWT TEL startet jetzt auch der Internet-Provider Versatel einen günstigen Flatrate-Tarif. Mit "Sonnet" soll man ab 1. Juni für 79 Mark im Monat rund um die Uhr im Internet surfen können. Eine Mindestvertragslaufzeit ist nicht vorgeschrieben.

Ab Juni kommen die Vielsurfer in Deutschland endlich auf ihre Kosten. Nach Mannesmann Arcor und EWT TEL startet jetzt auch der Internet-Provider Versatel einen günstigen Flatrate-Tarif. Mit "Sonnet" soll man ab 1. Juni für 79 Mark im Monat rund um die Uhr im Internet surfen können. Eine Mindestvertragslaufzeit ist nicht vorgeschrieben.

Auch eine Download-Begrenzung ist nicht geplant. Wie Versatel gegenüber der PC-WELT erklärte, behält man sich aber das Recht vor, Anwendern zu kündigen, die den Zugang als Standleitung nutzen.

Im Preis enthalten sind eine Mail-Adresse und 10 MB Speicherplatz für die eigene Homepage. Interessenten können sich auf der Sonnet-Website, die am Donnerstag an den Start geht, online registrieren. Hier sollen außerdem ein kostenloser SMS-Service, ein Homepage-Generator sowie diverse Community-Angebote zu finden sein. Mit einer Funktion, die anzeigt, welche Freunde gerade online sind, setzt der Anbieter vor allem auf junge Anwender. Besonders für Spieler ist die Flatrate interessant: Versatel stellt einen eigenen Game-Server bereit, durch den der Umweg über das Internet für viele Online-Spiele wegfällt.

Im Herbst soll das Programms dann weiter ausgebaut werden. Neben einem speziellen Business-Portal will Versatel in Deutschland einen schnellen DSL-Zugang sowie einen Internet-Zugang via WAP-Handy bereit stellen.(PC-WELT, 30.05.2000, sp)

Flatrate für unter 70 Mark (PC-WELT Online, 30.5.2000)

Telekom: Breitband für alle Mark (PC-WELT Online, 25.5.2000)

Breitband-Flatrate für 49 Mark (PC-WELT Online, 25.5.2000)

Billige Flatrates Mark (PC-WELT Online, 25.5.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
77454