172550

Software hilft bei Jagd nach Serienkiller

09.10.2002 | 13:21 Uhr |

Seit Mittwoch letzter Woche sorgt ein Serienkiller im Großraum Washington für Angst und Schrecken. Acht Menschen sind dem unheimlichen Heckenschützen bereits zum Opfer gefallen, sechs davon sind tot. Jetzt setzen die Washingtoner Polizei-Behörden eine spezielle Software bei der Jagd nach dem Killer ein.

Seit Mittwoch letzter Woche sorgt ein Serienkiller im Großraum Washington für Angst und Schrecken. Acht Menschen sind dem unheimlichen Heckenschützen bereits zum Opfer gefallen, sechs davon sind tot. Jetzt setzen die Washingtoner Polizei-Behörden eine spezielle Software bei der Jagd nach dem Killer ein, wie CNN berichtet.

Mit Hilfe der eigens für die Verbrecherjagd entwickelten Spezial-Software versuchen die Beamten aus der Fülle von Hinweisen auf den Täter die wirklich wichtigen Informationen herauszufiltern. Die so gewonnen Daten werden anschließend mit den Erkenntnissen von Kriminologen abgeglichen.

Mit Hilfe dieser Software, die nach den Prinzipien des "Geographic profiling" arbeitet, wollen die Ermittler das "Jagdgebiet" des Täters eingrenzen und den Wohnort des Verdächtigen bis auf eine halbe US-Meile genau lokalisieren, wie Kim Rossmo, der Entwickler dieser Analyse-Software erklärt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
172550