128336

Microsoft will mit "Albany" gegen Google antreten

27.03.2008 | 15:22 Uhr |

Microsoft entwickelt unter dem Codenamen "Albany" eine Sammlung von Programmen und Diensten, die gegen Google Docs und Google Apps antreten sollen.

Während sich Google Apps und vor allem Google Docs einer immer größeren Beliebtheit erfreuen, will Microsoft anscheinend nicht tatenlos zusehen, sondern plant mit "Albany" ein Konkurrenz-Produkt anzubieten.

Wie unsere US-Schwesterpublikation PC-World meldet, befindet sich "Albany" derzeit bei Microsoft in der Entwicklung. Dabei soll es sich, einer mit dem Produkt vertrauten Quelle zufolge, um ein Paket aus Software und Diensten handeln, das Elemente aus Office, Office Live Workspaces, Windows Live OneCare und andere Windows-Live-Dienste vereint.

Office gehört zu den erfolgreichsten Microsoft-Produkten und hat aber auch seinen Preis. Abzuwarten bleibt also, wieviel von Office letztendlich seinen Weg in "Albany" finden wird. Bei Office Live Workspaces bietet Microsoft Speicherplatz für Dokumente an, die dort abgelegt und zusammen mit anderen Anwendern bearbeitet werden können. Windows Live OneCare stellt eine Sicherheitslösung dar. Zusätzlich bietet Microsoft eine Reihe von weiteren Diensten an, zu denen beispielsweise ein Mail-Dienst, ein Messenger und ein Foto-Dienst gehören.

Angeblich soll Microsoft bereits Beta-Testern das neue Produkt "Albany" zur Verfügung gestellt haben, allerdings mussten diese sich zur Verschwiegenheit verpflichten und dürfen keinerlei Angaben darüber machen, aus welchen Bestandteilen "Albany" genau besteht.

Microsoft hat über seine PR-Agentur in den USA am Mittwoch offiziell bestätigt, dass Beta-Tester eine Einladung für ein neues Produkt erhalten haben, das den Namen "Albany" trägt. Genauere Details zu diesem Produkt will das Unternehmen derzeit aber offiziell noch nicht nennen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
128336