1609466

iOS-6-Nutzer klagen über zu hohe Handy-Rechnungen

19.10.2012 | 18:02 Uhr |

Mehrere Nutzer beschweren sich über gestiegene Telefonrechnungen, die mit einem Fehler in iOS 6 in Verbindung stehen sollen.

Auf ihren monatlichen Telefonrechnungen soll viele iOS-Nutzer eine Überraschung erwartet haben. Durch eine angestiegene mobile Datennutzung fielen die Kosten deutlich höher aus. Der Grund könnte in einem potenziellen Fehler von iOS 6 zu finden sein. Das mobile Betriebssystem soll demnach Probleme bei der Umschaltung zwischen 3G und einem drahtlosen Heimnetzwerk haben. Ebenfalls als Ursache denkbar wäre ein Fehler in der iCloud Synchronisation oder in Apples Streaming-Dienst iTunes Match .

Eigentlich lässt sich iTunes Match so beschränken, dass Musik-Downloads nur in einem Wi-Fi-Netzwerk ausgeführt werden. Trotzdem tauchen bei vielen iOS-6-Nutzern hohe Datentransfers im 3G-Netzwerk auf, die entsprechend zu steigenden Kosten führen.

Wirklich problematisch wird der vermeintliche Fehler in iOS 6 jedoch nur, wenn die Nutzer über einen beschränkten Datentarif verfügen, der nur eine bestimmte Datenmenge pro Monat enthält und darüber hinaus jedes zusätzliche MB in Rechnung stellt.

iOS 6: iPhone-4- und 4S-Nutzer klagen über verkürzte Batterie-Laufzeit

Apple hat noch nicht offiziell auf die Beschwerden reagiert. Entsprechend kann über den Grund der erhöhten Daten-Transfers bislang nur spekuliert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1609466