Software

BlackBerry wird zum Diktiergerät

Samstag, 28.02.2009 | 15:35 von pte
Das Berliner Softwarehaus Thax Software hat mit "Findentity Mobile Dictate" eine Lösung entwickelt, durch die BlackBerry-Smartphones zu Diktiergeräten werden. Dabei setzt man darauf, den vollen Funktionsumfang eines professionellen Diktiergeräts zu bieten, um sich von anderen Software-Lösungen für Smartphones abzuheben.
Gleichzeitig wird die Konnektivität des BlackBerrys ausgenutzt. "Ein großer Vorteil gegenüber normalen Diktiergeräten ist der Versand von Aufnahmen mit nur einem Knopfdruck", betont Thax -Geschäftsführer Marc Bartsch gegenüber pressetext. Eine Datenübertragung kann etwa unterwegs per E-Mail oder im Büro per Bluetooth erfolgen.BlackBerrys zum Diktafon zu machen ist eine Idee, die zwar beispielsweise von Shape Services mit dem "VR+: Voice Recorder" umgesetzt wurde. Doch Thax ist überzeugt, dass Findentity Mobile Dictate mit mehr Funktionalität punkten kann. "Es sind wirklich sämtliche Funktionen eines professionellen Diktiergeräts vorhanden", betont Bartsch. Dazu zähle beispielsweise die Möglichkeit, aufgenommene Diktate zu editieren und auch zusätzliche Passagen an beliebiger Stelle einzufügen. Das für die Sprachaufzeichnung verwendete Format ist dabei kleiner als das im professionellen Bereich bisher übliche DSS-Format und bis zu 20-mal kleiner als das WAV-Format, so das Unternehmen.

Gegenüber herkömmlichen Diktiergeräten betont Thax das größere Display als Vorteil, da es eine übersichtliche Darstellung der Funktionen erlaubt und so die einfache Einhandbedienung unterstützt. Außerdem bietet das Smartphone nicht nur die Möglichkeit, ein unterwegs aufgenommenes Diktat bequem per E-Mail zu verschicken. Die Software erlaubt auch, Aufnahmen per USB oder optional - in Verbindung mit der Thax-Diktierlösung "Findentity Dictate" -per Bluetooth auf den Computer zu übertragen. Außerdem wird die optionale Möglichkeit unterstützt, per RFID-Chip gekennzeichnete Akte durch ein Lesegerät zu identifizieren, diese Information an den BlackBerry zu übermitteln und an den PC übertragene Diktate somit direkt der richtigen Akte zuzuweisen. Diese neuen Möglichkeiten werden von Thax im Rahmen der diesjährigen CeBIT vorgestellt.

"BlackBerrys sind im professionellen Bereich zum Beispiel in Anwaltskanzleien verbreitet", meint Bartsch. Dort will Thax mit seiner Software dem klassischen Diktiergerät Konkurrenz machen. Findentity Mobile Dictate wird als unabhängige Lösung für BlackBerry-Geräte angeboten, mit der Möglichkeit eines 30-tägigen Gratis-Tests. Danach werden 149 Euro zzgl. MwSt. fällig. Zur Wiedergabe von Aufnahmen auf dem PC bietet Thax eine kostenlose Abspielsoftware an, alternativ dazu kann auch der Real-Player genutzt werden. (pte)

Samstag, 28.02.2009 | 15:35 von pte
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
149094