150196

Software AG lockt Kunden mit kostenlosem SOA-Tool

06.03.2007 | 10:21 Uhr |

Das Darmstädter Softwarehaus stellt eine Community-Edition seines "Crossvision Application Designer" zum Download bereit.

Dabei handelt es sich um eine Design- und Laufzeitumgebung, die insbesondere für Web-2.0-Anwendungen geeignet ist. Sie soll die Entwicklung und Implementierung von Rich-Internet-Applikationen (RIA) mit Ajax-Techniken vereinfachen (Ajax = Asynchronous Javascript and XML). Damit erstellte Programme lassen sich auf gängigen Java-Applikations-Servern betreiben, darunter Jboss, IBM Websphere und Bea Weblogic.

Der Hersteller positioniert das Tool für Unternehmen, die Composite Applications für Service-orientierte Architekturen (SOA) erstellen wollen. Die Community Edition biete die dieselben Funktionen wie das kostenpflichtige Produkt, dürfe aber nur für nicht-kommerzielle Zwecke eingesetzt werden. Sie eigne sich beispielsweise für den Bildungssektor. Die Software AG bietet das Tool über ihre Website zum Download an.

Der Application Designer ist Teil der Crossvision Suite , die das Unternehmen vor einem Jahr für den wachstumsträchtigen SOA-Markt vorstellte. Mehr zum Thema Service-orientierte Architekturen finden Sie auch im SOA-Expertenrat der COMPUTERWOCHE. (wh)

0 Kommentare zu diesem Artikel
150196