21754

Software AG koppelt SOA Governance und Policy Management

20.03.2007 | 11:06 Uhr |

Die Darmstädter Software AG hat das „Active Governance Framework“ vorgestellt. Die Lösung richtet sich an Unternehmen, die Service-orientierte Architekturen (SOA) nutzen sowie ihre SOA-Initiativen verwalten und steuern wollen.

Das Framework stellt dabei dar, wie die IT-Infrastruktur betriebswirtschaftliche Abläufe unterstützt. Änderungen von Policies (Richtlinien) oder Service Level Agreements können auf der IT-Ebene bewertet werden. Das Herzstück des Framework ist „CentraSite“ - ein SOA-Registry und -Repository, das von der Software AG in Zusammenarbeit mit Fujitsu entwickelt wurde.

CentraSite wurde jetzt mit einem „Policy Editor Plug-in“ um Funktionen zur zentralen Verwaltung von Richtlinien erweitert. Benutzer werden damit etwa im Voraus informiert, wenn geplante Änderungen nicht mit bestehenden Richtlinien vereinbar sind.

Das Framework unterstützt mit Adaptern zudem gängige Lösungen zur Durchsetzung von Policies - wie AmberPoint für Runtime Governance und Vordel für SOA-Sicherheit. Das Darmstädter SOA-Produkt soll ab dem zweiten Quartal zur Verfügung stehen. (Klaus Manhart / ala)

0 Kommentare zu diesem Artikel
21754