190364

Softmaker schnürt Office-Paket

13.09.2006 | 15:45 Uhr |

Softmaker hat seine Textverarbeitung und seine Tabellenkalkulation zu einem Office-Paket zusammengefasst, das voll MS-kompatibel sein soll.

Softmaker stellt Office 2006 vor, das aus der Textverarbeitung Textmaker 2006 und der Tabellenkalkulation Planmaker 2006 besteht. Die Programme, bisher auch einzeln erhältlich, gibt es jetzt nur noch als Office-Paket. Beide Module wurden überarbeitet und um etliche Funktionen erweitert.

Textmaker soll jetzt bessere Filter für Word und RTF haben. Automatische Nummerierung von Überschriften, Absätzen und Zeilen ist möglich. Mit einem Formatpinsel sollen sich Formatierungen schneller übernehmen lassen. OpenOffice.org- und OpenDocument-Dateien lassen sich importieren. Das Programm enthält außerdem viele Vorlagen für Briefe, Faxe und Memos in mehreren Sprachen und bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten für Formulare. Textmaker kennt jetzt auch Autoformen und Textart-Texteffekte wie Microsoft Word.

Planmaker 2006 kommt mit Arbeitsblättern von Microsoft Excel 5.0 bis Excel 2003 zurecht. Zu den neuen Funktionen gehören unter anderem eine automatische Eingabeprüfung und die Möglichkeit, Druckbereiche wie in Excel festzulegen.

Menüs und Dialoge der beiden Programme lassen sich in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Chinesisch und Japanisch, für Planmaker auch in Türkisch anzeigen.

Office 2006 ist laut Anbieter zum Microsoft-Produkt voll kompatibel. Word- und Excel-Dateien sollen sich ohne Einschränkungen bearbeiten lassen. Weil Office 2006 wenig Speicherplatz braucht, lässt es sich auch auf einen USB-Stick packen und von dort starten.

Softmaker Office 2006 läuft unter Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP und kostet 69,95 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
190364