195240

Sockel-478-Platinen für Intels Pentium-4-CPU

09.11.2004 | 10:59 Uhr |

Neue Pentium-4-Platinen von Albatron sind mit "altem" Sockel ausgestattet.

Albatron hat die beiden Hauptplatinen PX915P4 Pro und PX915G4 Pro für Leute entwickelt, die zwar die neue Grafikkartentechnik, sprich PCI Express nutzen möchten, dabei aber ihre alte CPU behalten wollen.

Die Boards unterscheiden sich lediglich im Chipsatz: Während das PX915P4 Pro mit Intels 915P-Chipsatz arbeitet, kommt der 915G-Chipsatz von Intel beim PX915G4 Pro mit integrierter Grafiklogik. Ansonsten ist die Ausstattung der beiden Platinen gleich: vier Speichersockel für insgesamt bis zu 4 GB DDR-SDRAM, drei PCI-Slots, drei PCI-Express-Slots, acht USB-2.0-Anschlüsse, zwei Ultra-DMA/133- und zwei Ultra-DMA/100-Kanäle (beide Raid) sowie vier Serial-ATA-Schnittstellen. 8-Kanal-AC97-Codec und LAN-Buchse gibt’s ebenfalls.

Die Preise der Albatron-Platinen PX915P4 Pro und PX915G4 Pro sind noch nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
195240