1083624

Twitter ab sofort mit Foto-Funktion

10.08.2011 | 19:04 Uhr |

Der Kurznachrichtendienst Twitter bietet seinen Nutzern ab sofort die Möglichkeit, eigene Fotos über ein integriertes Programm an Tweets anzuhängen, ohne dabei auf Fremdanbieter setzen zu müssen.

Bislang mussten Twitter-Nutzer zur Veröffentlichung von Fotos auf Dienste von Drittanbietern zurückgreifen. Über ein Kamera-Symbol unterhalb der Texteingabe können Bilder künftig von der Festplatte ausgewählt und direkt über den Kurznachrichtendienst hochgeladen und veröffentlicht werden.

Die Bilddaten werden bei dem Drittanbieter Photobucket gespeichert. Wer jedoch weiterhin eigene Dienste wie Twitpic oder yFrog zur Veröffentlichung von Schnappschüssen nutzen will, kann dies laut Twitter ebenfalls tun. Die Integration ohne zusätzliche Bilderdienste stellt einen weiteren Schritt zur Unabhängigkeit von Twitter dar. Für Fremdanbieter, die bislang nicht vorhandene Funktionen zur Verfügung gestellt haben, dürfte die Umstellung jedoch mit neuen Problemen verbunden sein.

Schau mal, wer da tweetet - Die beliebtesten Twitter-Promis

So sorgten die Betreiber des Kurznachrichtendienstes erst kürzlich für eine eigene Smartphone-Anwendung , die Drittanbietern wie Echofon natürlich einen Teil ihrer Kundschaft streitig macht. Mit der Integration einer eigenen Ortsbestimmungs-Funktion entzogen die Macher hingegen Diensten wie Foursquare ihre Daseinsberechtigung.

Der Mikroblogging-Dienst Twitter existiert seit 2006 und unterscheidet sich durch seine besonders kurzen Nachrichten von seinen Mitbewerben im Bereich der sozialen Netzwerke.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1083624