1385362

Facebook zählt rund 42 Mio. Fake-Konten

08.03.2012 | 19:40 Uhr |

Das soziale Netzwerk setzt sich zwar grundsätzlich gegen die Verwendung von Fake-Konten ein, trotzdem gibt es weltweit mittlerweile 42 Millionen entsprechende Falsch-Identitäten.

Die Financial Times hat von den Betreibern des sozialen Netzwerks Facebook  erfahren, dass es sich bei fünf bis sechs Prozent der dortigen Accounts um Falsch-Identitäten handelt. Diese Fake-Konten verwenden nicht, wie in den Nutzerbestimmungen vorgegeben, ihren echten Namen, sondern tauchen unter Fantasie-Namen auf.

Umgerechnet auf die Gesamtnutzerzahlen von Facebook ergibt dies etwa 42 Millionen Fake-Accounts. Diese hohe Anzahl wird für die Betreiber mehr und mehr zum Problem. Werbekunden erwarten für ihre Kampagnen die Offenlegung der realen Daten. Entsprechend dürften fünf bis sechs Prozent der Facebook-Konten für diesen Geschäftszweig nutzlos sein.

Facebook hat diese interessanten Daten im Rahmen eine Börsenprospekts offen gelegt. Werbekunden und Investoren würden verlässliche Statistiken erwarten. Entsprechend mussten die Betreiber auch diese ungeliebten Informationen herausgeben.

Soziale Netzwerke - Facebook clever mit Listen managen

Noch immer steht nicht fest, wann genau Facebook den Sprung an die Börse  wagen möchte. Auch über die Preise der Aktien wird derzeit nur spekuliert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1385362