Social Network

Facebook plant eigene Musik-Plattform

Donnerstag den 01.09.2011 um 17:01 Uhr

von Denise Bergert

Bildergalerie öffnen Facebook will eigenen Musik-Service starten
© Facebook
Zusammen mit Spotify, MOG und Rdio will der Social-Network-Gigant im nächsten Monat einen neuen Musik-Service launchen.
Am 22. September 2011 veranstaltet Facebook seine F8 Developer Conference . Aktuellen Gerüchten zufolge, wird der Social-Network-Gigant den Event nutzen, um eine eigene Musik-Plattform anzukündigen. Der Dienst entsteht zusammen mit Spotify, MOG und Rdio und soll es Facebook-Nutzern ermöglichen, Musik über Facebook.com zu hören.

Erste Hinweise auf den Service tauchten bereits in der Video-Chat-Anwendung des Unternehmens auf. Im Gegensatz zu Google, Amazon und Apple, wird Facebook seine Musik jedoch nicht selbst hosten, sondern vertraut dabei auf seine Vertragspartner. Mit der neuen Sparte will Facebook auch als Vorzeige-Plattform für Medien-Inhalte wahrgenommen werden. Diese Strategie ging bei Spielen und Social-Apps bereits auf.
"Doppelklick"-Duell: Google+ gegen Facebook
"Doppelklick"-Duell: Google+ gegen Facebook

Ob das Social Network neben Spotify, MOG und Rdio noch andere potenzielle Partner im Visier hat, ist bislang noch unklar. Branchen-Experten vermuten jedoch, dass Facebook seinen Musik-Service auf lange Sicht für alle Entwickler öffnen wird. Denkbar wäre ebenfalls, dass sich Facebook in Zukunft nicht nur auf Musik, sondern auch auf andere Medien wie etwa Filme ausweiten könnte. Eine Partnerschaft mit dem Streaming-Dienst Netflix ist nicht auszuschließen.


Facebook wollte bislang keine offizielle Stellungnahme abgeben. Laut einem Sprecher sei das Social Network weltweit bereits mit zahlreichen Musik-Diensten vernetzt. Für die große Ankündigung müssen sich Neugierige also noch bis zur F8 Developer Conference gedulden.

Donnerstag den 01.09.2011 um 17:01 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1108157