22.02.2012, 17:28

Michael Söldner

Social Media

Storify veröffentlicht iPad-App

Der Netzwerk-Dienst Storify, mit dem sich aus Twitter-Links und ähnlichen Angeboten eigene Geschichten erstellen lassen, steht ab sofort auch auf dem iPad zur Verfügung.
Mit Storify können Nutzer Links von Twitter oder anderen Sharing-Plattformen kombinieren und mit wenigen Klicks zusammenhängende Geschichten entwickeln. Nun steht der Dienst dank einer App für das iPad auch auf dem Tablet von Apple zur Verfügung. Als Quellen dienen die fünf bekannten Dienste Twitter, Facebook, Instagram, YouTube, Flickr und natürlich herkömmliche Weblinks.

Die Bedienung von Storify für das iPad ist besonders einfach. Bilder werden per Fingerbewegung eingefügt, Inhalte lassen sich mit wenigen Handgriffen arrangieren. So kann zum Beispiel eine besuchte Party mit Facebook-Videos, Tweets rund um das Event und Flickr-Fotos zu einer kohärenten Geschichte gemacht werden. Alle Beteiligten lassen sich nach der Fertigstellung wahlweise über die App benachrichtigen.
Ratgeber Social Media: Facebook-Alternativen Twitter und Tumblr vorgestellt

Leider fehlen in der iPad-App von Storify einige Funktionen, die aus der Web-Version bekannt sind. So können beispielsweise Embed-Codes nicht genutzt werden. Auch die Reaktionszeit der einzelnen Inhalte fällt mitunter recht hoch aus. Diese Schwächen werden aber voraussichtlich in einer der nächsten Fassungen behoben.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1353527
Content Management by InterRed