Social Gaming

Zynga kauft vier Spiele-Entwickler

Freitag, 20.01.2012 | 16:51 von Denise Bergert
Der Social-Games-Experte will sein Portfolio mit dem Kauf von vier Spiele-Entwicklern auch auf Smartphones und Tablet-PCs ausweiten.
Wie Zynga heute bekannt gibt, hat der Farmville-Schöpfer vier Entwickler-Studios übernommen, um sein Spiele-Portfolio auszuweiten. Die erste Akquisition erfolgte mit Gamedoctors bereits im Dezember 2011. Gamedoctors hat seinen Sitz in Bielefeld und zeichnet für das Spiel ZombieSmash verantwortlich.

Nummer zwei auf der Liste sind die Page 44 Studios aus San Francisco. Der Entwickler veröffentlichte unter anderem den Überraschungshit World of Goo für Apples iOS-Plattform. Im Rahmen von Zyngas Einkaufstour kaufte das Unternehmen außerdem Entwickler HipLogic aus San Francisco und die in New York ansässigen Astro Ape Studios. Wieviel Zynga für die vier Spiele-Schmieden gezahlt hat, wollte Mobile Executive David Ko gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters jedoch nicht verraten.

Den Mutmaßungen zufolge will Zynga sein Portfolio mit den aktuellen Akquisitionen auch auf mobile Plattformen wie Smartphones und Tablet-PCs ausweiten. Konkrete Pläne sind bislang jedoch noch nicht bekannt. Mit diesem Schritt könnte sich Zynga aus seinem aktuellen Social-Network-Tief befreien. Aktuellen Analysen zufolge erreichen neue Zynga-Spiele wie Hidden Chronicles bei weitem nicht mehr die Zugriffszahlen ihrer Vorgänger Castleville oder Farmville.

Kostenlose Flash-Spiele vorgestellt
Kostenlose Flash-Spiele vorgestellt
Freitag, 20.01.2012 | 16:51 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1298984