87852

Sobig.F zwingt Mailserver in die Knie

21.08.2003 | 11:59 Uhr |

Der Internet-Wurm Sobig.F rast wie eine Lawine durch das Internet. Verschiedene Hersteller von Virenscannern melden Rekordzahlen bei den Infektionen.

Der Internet-Wurm Sobig.F rast wie eine Lawine durch das Internet. Verschiedene Hersteller von Virenscannern melden Rekordzahlen bei den Infektionen.

Der Erfolg überrascht etwas. Denn Sobig.F verbreitet sich seit dem 18. August auf traditionellem Wege - als Anhang an eine Mail. Allerdings trägt die an die Mail angehängte Datei nicht eine .EXE-Endung - die viele Anwender davon abschrecken würde, auf die Datei zu klicken - sondern tarnt sich als vorgebliche .SCR oder als .PIF-Datei.

Startet ein Anwender Sobig.F durch den verhängnisvollen Doppelklick, so durchsucht der Wurm alle Dokumente und Ordner auf dem befallenen Rechner sowie das Windows-Adressbuch nach Mailadressen und versendet sich an diese. Außerderdem verbreitet sich der Schädling über Netzwerkverbindungen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
87852