244236

Sober-Wurm tarnt sich als Mail vom FBI

22.02.2005 | 12:53 Uhr |

Sie haben Post vom FBI? Dann sollten Sie vorsichtig sein, vielleicht steckt ein Wurm drin.

Es ist nicht eine Mail der amerikanischen Bundespolizei FBI , sondern ein rund 50 KB großer Wurm, der sich derzeit durch das Internet frisst ( die PC-WELT berichtete ). Sein Name: W32/Sober.l@MM alias W32.Sober.K@mm alias WORM_SOBER.K. Brisant: Viele Virenscanner erkannten den Wurm bis vor kurzem nicht.

Die neue Sobervariante steckt in komprimierten Dateien wie "indictment_cit7529.zip", die per Mail verschickt werden. Dieses Archiv wiederum enthält Dateien, die unter anderem "doc_data-text.txt . pif" heißen. Zwischen dem TXT und dem PIF befindet sich allerdings ein Reihe von Leerzeichen. Die Datei hat es aber in sich – im wahrsten Sinn des Wortes. Denn sie enthält eine ausführbare Datei. In Winrar erscheint sie aber als harmlose TXT-Datei.

Wenn man auf die "doc_data-text.txt .pif" klickt, startet man die darin verborgene EXE-Datei, das Unheil nimmt seinen Lauf. Um das dem Anwender zu verschleiern, startet lässt der Wurm Winrar eine Meldung ausgeben, dass es sich bei dem Anhang um eine korrumpiertes Archiv handelt, das sich nicht öffnen lässt. In anderen Fällen startet der Wurm die Windows-Anwendung Notepad und zeigt darin kryptischen Text an.

Der Wurm verbreitet sich per Mail und verwendet, abhängig von der Zieladresse, deutsche oder englische Textbausteine in Betreff und Text.

Um sich vor Sober.k zu schützen, sollten Sie schnellstens die Virensignaturen Ihres Scanners aktualisieren.

Sicherheits-Newsletter :

Sie möchten in punkto Sicherheit immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren kostenlosen Security-Newsletter. Dieser wird werktäglich verschickt. Bei Bedrohungen, die sofortiges Handeln erfordern, erhalten Sie zudem einen Security-Alert per Mail. Sie können den Newsletter auf dieser Website bestellen.

FBI:Verbrecherjagd per Mail? (PC-WELT Online, 21.02.2005)

Neue Wurm-Varianten: Sober, Mydoom und Bropia (PC-WELT Online, 21.02.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
244236