1879721

So will BitTorrent Chat die NSA aussperren

20.12.2013 | 15:32 Uhr |

Das BitTorrent-Netzwerk arbeitet an einem abhörsicheren Chat. In einem aktuellen Blog-Eintrag erklären die Macher, wie das funktionieren soll.

Im September hatte BitTorrent einen eigenen Chat angekündigt, der auch NSA-sicher sein soll. Nun verraten die Macher genauer, wie sie das anstellen wollen. Dazu soll der Chat zunächst einmal nicht über zentrale Server realisiert werden, sondern über ein verschlüsseltes Peer-to-peer-Netzwerk namens DHT. Die Chats werden außerdem verschlüsselt, damit nicht jeder mitlesen kann.

Jeder User erhält einen öffentlichen Schlüssel, über den man mit anderen Usern einen Chat starten kann. Das Eintippen eines User-Namens oder klassisches Login entfallen - wer will, kann anonym chatten, versprechen die Macher. Nach dem Start des Chats errechnet BitTorrent einen temporären Schlüssel, der nur für die gerade laufende Chat-Session gilt. Nach dem Chat wird er gelöscht. Wenn also in Zukunft jemand Ihren privaten Schlüssel erbeutet, kann er alte Chat-Sessions nicht im Nachhinein auslesen, versprechen die Entwickler.sonst checke

Der BitTorrent-Chat ist noch nicht fertig. Wer Interesse hat, kann sich für die Alpha-Version anmelden. Tipp: Unter https://crypto.cat finden Sie einen besonders einfach zugänglichen Chat-Dienst, der verschlüsselt und kostenfrei ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1879721