1798114

So testen Sie, ob ihr Android-Gerät vor der Master-Key-Lücke geschützt ist

11.07.2013 | 19:03 Uhr |

Mit einer Android-App von Bluebox Security können Sie überprüfen, ob die so genannte Master-Key-Sicherheitslücke auf ihrem Smartphone oder Tablet-PC bereits geschlossen wurde.

Die Security-Experten von Bluebox deckten in der vergangenen Woche eine massive Sicherheitslücke in Googles mobilem Betriebssystem Android auf. Vom so genannten Master-Key-Exploit sind laut Schätzungen rund 99 Prozent aller Android-Geräte ab der Version 1.6 betroffen. Über das Leck kann Code in der Android-App-Installationsdatei manipuliert und so quasi fast jede Applikation in Schadsoftware umgewandelt werden.

Google hat umgehend reagiert und die Sicherheitsvorkehrungen im Play Store verschärft. Zudem veröffentlichte der Suchmaschinen-Riese vor wenigen Tagen einen Fix, der bereits an die Geräte-Hersteller ausgeliefert wurde. Ob die Sicherheitslücke in Ihrem Smartphone geschlossen wurde, können Sie ab heute mit einer speziellen Android-App überprüfen.

Die zehn wichtigsten Android-Sicherheitstipps

Der kostenlose Bluebox Security Scanner stellt fest, ob die Master-Key-Lücke auf Ihrem Smartphone oder Tablet-PC noch vorhanden ist oder bereits geschlossen wurde. Weiterhin erkennt die Software, ob auf Ihrem Gerät bereits Malware installiert wurde, die Gebrauch von der Master-Key-Lücke macht. Durch die Begrenzungen von Anroid kann das Tool jedoch keine .APKs im Verzeichnis /mnt/asec/ checken.

Video: Wichtige Security- Apps für Android
0 Kommentare zu diesem Artikel
1798114