135646

So werden Sie Spyware los

11.05.2005 | 16:46 Uhr |

Sie laufen getarnt. Sie protokollieren Ihre PC-Aktivitäten. Sie manipulieren und verlangsamen Ihr System. Die Rede ist von Spyware-Komponenten, die sich auf Ihrem Rechner eingenistet haben. Lesen Sie, woher die Schnüffel-Programme kommen - und vor allem wie Sie sie wieder loswerden.

Spyware ist in aller Munde und auch schon auf vielen PCs. Die Gefahr einer Infektion ist allgegenwärtig. So gefährlich wie Würmer und Trojaner ist Spyware zwar nicht. Sie richtet in aller Regel keinen irreparablen Schaden auf dem PC an und verbreitet sich auch nicht selbständig weiter. Dafür spioniert sie die Nutzungsgewohnheiten des Anwenders aus, installiert unerwünschte Symbolleisten und verlangsamt das System.

Manche Spyware meldet zum Beispiel an den Hersteller, wann Sie Ihren PC benutzen, welche Internet- Seiten Sie aufrufen und welche Werbebanner Sie anklicken. Besonders dreiste Vertreter dieser Gattung öffnen in unregelmäßigen Abständen Werbe-Pop-ups – auch während Sie gar nicht im Internet surfen, sondern zum Beispiel gerade einen Text tippen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
135646