253877

So lösen Sie die PC-Probleme Ihrer Freunde

10.11.2005 | 13:02 Uhr |

Mit einer kostenlosen PC-Fernsteuerungs-Software greifen Sie über das Internet auf andere Rechner zu und analysieren so einfacher PC-Probleme.

Wenn Sie zu den Leuten zählen, die bei Ihren Freunden als PC-Experte bekannt sind, dann werden Sie wahrscheinlich oft um Hilfe gebeten. Während sich allgemeine Anfragen selbst telefonisch noch recht schnell beantworten lassen, wird es bei konkreten PC-Problemen („Mein PC druckt nicht mehr etc.“) schon schwieriger.

Diese Probleme lassen sich meist nur dann einfach lösen, wenn man selbst vor dem defekten Rechner sitzt. Damit Sie aber Ihren Feierabend nicht mit einer Rundreise zu kränkelnden PCs verbringen müssen, finden Sie hier die Lösung: Sie holen sich den PC des Freundes an Ihren eigenen Rechner – per Remote Desktop. Damit sehen Sie den Bildschirminhalt eines entfernten PCs an Ihrem eigenen Monitor und steuern ihn über die eigene Maus und Tastatur - ganz so, als stünde der PC unter Ihrem Schreibtisch. Die nötige Software dafür ist kostenlos, Sie brauchen lediglich für beide Rechner einen funktionierenden Internetzugang. Je schneller dieser ist, um so besser.

Wie einfach sie mit Remote Desktop auf einen anderen PC zugreifen können, hängt vom Betriebssystem des defekten Rechners ab. Läuft auf dem System Windows XP Professional, haben leichtes Spiel. Bei anderen Windows Versionen wird es etwas aufwendiger. Zunächst geben wir eine Anleitung für die Variante mit Windows XP Prof.

0 Kommentare zu diesem Artikel
253877